Lycée Ermesinde

Lycée public autonome à plein temps

Stäerkte viru Schwächten

Lycée Ermesinde

Lycée public autonome à plein temps

Stäerkte viru Schwächten

Wir kreieren unsere Marke

Ist es möglich ökonomisch erfolgreich zu sein mit ethisch korrekt und umweltfreundlich produzierter Kleidung?

Was heiß ökonomisch erfolgreich sein?
Der Begriff ökonomisch bedeutet die Wirtschaft betreffend und bezieht sich auf alle menschlichen Aktivitäten, die mit dem Ziel eine bestmöglichen Bedürfnisbefriedigung über knappe Ressourcen entscheiden. 

Was heißt ethisch korrekt sein?
Die Ethik befasst sich mit dem menschlichen Handeln und ist das methodische Nachdenken über die Moral. ethisch korrekt handeln heißt verantwortungsbewusst handeln, insbesondere in Bezug auf Rohstoff-Verschwendung, Umweltverschmutzung, unfaire Produktionsbedingungen und Tierleid. 

Was heiß umweltfreundlich sein?
Umweltfreundlich handeln heißt klima- und ressourcenschonend leben und bezieht sich unter anderem auf unsere Ernährung, unsere Kleidung, das Wohnen und die Mobilität.

1) Marktanalyse in der Kleiderbranche

Bevor wir damit begannen, unsere eigene, fiktive Kleidermarke zu kreieren, analysierten wir ökonomisch erfolgreiche, bestehende Marken welche ethisch korrekte und umweltfreundliche Kleidung produzieren. Wir wollten herausfinden, auf welche Aspekte in diesen Firmen Wert gelegt wird und stellten uns anschließend die Frage, ob wir dem auch in unserer Firma Rechnung tragen können. 

Eine ethisch korrekte Kleiderproduktion berücksichtigt folgende Aspekte:

  • Faire soziale Arbeitsbedingungen in den Produktionsanlagen: Unter gerechten Bedingungen angemessenen Lohn ausbezahlen, strikte Gesundheits- und Sicherheitsstandards für die Arbeitnehmer einhalten. 
  • Gerechte Entlohnung der Landwirte in den Produktionsländern, Fördern eines fairen Handels. 
  • Fördern der Vielfalt bei den Arbeitern und den Landwirten, so dass keine Einschränkungen wegen Kulturen, Religionen, Traditionen und ethischen Gruppen entsteht.
  • Keine Kinderarbeit, Zwangsarbeit und Diskriminierung zulassen.
  • Das Wohl der Tiere respektieren: Gebrauch von Mulesing-freier Wolle, eventuell Fördern von veganer Mode

Eine umweltfreundliche, nachhaltige, ökoeffiziente Kleiderproduktion berücksichtigt folgene Aspekte:

  • Vermeidung von umweltschädlichen Emissionen. Anstreben der CO2-Neutralität. Effiziente Nutzung von Energien. Erneuerbare Energien bevorzugen. Benutzen von Ökostrom. 
  • Erhalt, respektiv Wiederherstellen der biologischen Vielfalt der Ökosysteme durch Vermeiden von gesundheitsbedenklichen Stoffen oder Chemikalien. 
  • Verwenden von biologischen Materialien, z.B. Baumwolle oder Leinen aus kontrolliert biologischem Anbau. Gebrauch von recycelter Baumwolle oder Leinen. Einsetzen von Alpaka-Wolle (aus dem Peru) oder von Yak-Wolle (Wolle der asiatischen Rinder). 
  • Verwenden von Cellulosefasern (Fasern, die aus verschiedenen Hölzern hergestellt werden) mit botanischem Ursprung, welche kontrolliert nachhaltig produziert werden. 
  • Verwendung einer technischen Faser, hergestellt aus 100 % Post-Consumer-Flaschen, die nach mechanischem (und nicht nach chemischem) Verfahren verarbeitet und zu Garnen gesponnen werden. Kein Verwenden von PVC, stattdessen Verwendung von recyceltem ABS-Kunststoff.
  • Nutzung von nachhaltig erzeugten Ressourcen. Verwendung von regeneriertem Nylon, einer hundertprozentig recycelten und nachhaltigen Nylonfaser. Wird ein Produkt aus dieser Faser nicht mehr benutzt, so kann es direkt in das Regenerationssystem gebracht werden. Dieses Nylon wird vollständig aus dem Plastik von Geisternetzen die im Meer treiben gewonnen, aus dem Plastik auf Mülldeponien, aus Industrieplastik, Stoffresten, alten Teppichen usw. 
  • Gebrauch von chromfrei gegerbtem Leder, von pflanzlich gegerbtem Leder oder von veganer Lederimitation. 
  • Färben der Kleidung mit natürlichen Farbstoffen. (Naturfarbstoffe sind mineralische oder aus Pflanzen oder Tieren gewonnene Farbstoffe.) Natürlich vorkommende Farbstoffe sind u.a. Indigo, Purpur und Karmin.
  • Färben der Kleidung mit künstlich hergestellten Farbstoffen, bei denen die Unbedenklichkeit erwiesen ist. 
  • Setzen auf nachhaltige Slow Fashion. (Slow Fashion ist Teil des Slow Movement, einer Bewegung welche durch Entschleunigung versucht der Beschleunigung des Lebens entgegenzusteuer .) Reduktion der Anzahl an Kollektionen, die Pro Jahr  produziert werden. 
  • Einrichten eines Recyclingprogrammes in den Geschäften. Gebrauch von Rcycling- und Pflanzenfasern in der Kleiderproduktion erhöhen. Upcycling von Kleidern anbieten, Abfall vermeiden, Stoffkreisläufe schaffen. Dazu anregen, Kleider unter Bekannten, Freunden, in der Familie auszutauschen. Kleidung von Generation zu Generation weitergeben. 
  • Leasing-Service für Kleidung einführen. Mit dem Mietvertrag der Kleidungsstücke kostenlose, unbegrenzte Reparaturdienste anbieten. Da Jeans von allen Kleidern die schlechteste Umweltbilanz haben bietet sich dieses Geschäftsmodell vor allem bei diesen Produkten an. 
  • Ausschließliches Produzieren von Kleidern, welche von den Händlern vorbestellt wurden um dem Ökosystem Erde keine unnötigen Ressourcen zu nehmen. 
  • Kleidung in dem Land produzieren, wo die Materialien für ihre Herstellung entzogen werden. Auf Kurzstreckentransportwege achten. Transport der Kleider mit der Bahn, mit Schiffen oder LKWs zum Vermeiden langer Flüge. 
  • Verpackungsmaterial auf ein Minimum reduzieren um unnötiges Gewicht zu vermeiden. Verpackungsmaterial mehrmals verwenden und anschließend recyceln. Verwenden von Polybags (Das sind wiederverwendbare Kunststofftüten, die man für viele verschiedene Zwecke verwenden kann und welche immer wieder recycelt werden). 
  • Zusammenarbeit mit einer Firma, die den Unternehmen hilft, CO2-Emissionen zu berechnen und zu reduzieren, Klimaschutzstrategien umzusetzen und CO2-Emissionen durch Klimaschutzprojekte auszugleichen. Projekte unterstützen, welche die Urwälder in Südamerika schützen. 
  • In Büros, Lagern und Fabriken grüne, erneuerbare Energie benutzen und mit LED-Beleuchtung Energie sparen. Bei Geschäftsreisen so weit wie möglich die Bahn benutzen. Für unvermeidliche Reisen im PKW Elektro- oder Hybridfahrzeuge wählen. In den Bürogebäuden der Firmen recyceltes Papier verwenden. Mitarbeiter bekommen die Möglichkeit in der Nähe zu wohnen

Wir kreieren unsere eigene Marke

A) Wir überlegen uns, in wiefern wir ethisch korrekt und umweltfreundlich produzieren können und trotzdem ökonomisch erfolgreich sein werden

B) Wir suchen nach einem passenden Namen für unsere Kollektion und erstellen ein Logo

– Handgezeichnete Logos

– Am Computer gezeichnete Logos

C) Wir entwerfen Kleidung für unsere Kollektion

– Handgezeichnete Kleidung

– Am Computer gezeichnete Kleidung